Am Thema Laktoseintoleranz zeigt sich eine Menge:

  • das falsche Verständnis der eigentlichen Ursachen
  • das es in der Bibel Stellen gibt, die man auch wörtlich verstehen kann
falsch: Laktoseintoleranz ist angeboren.
falsch: Die Europäer haben einen Überlebensvorteil in der Steinzeit/Eiszeit entwickelt durch Mutation und Selektion, indem sie länger Milch vertragen. Also nicht nur im Säuglingsalter sondern darüber hinaus.
Fakt: Ich hatte immer viel Milch getrunken und gut vertragen.
Fakt: Ich bekam 2015 immer mehr Probleme: Blähungen, Durchfall. Ich setzte Milch 2 Wochen lang ab und die Symptome verschwanden nach ein paar Tagen. Dann probierte ich wieder Milch und ab dem 2. Tag hatte ich wieder diese Probleme.
Die Milchunverträglichkeit hat geistige Ursachen!
Milch ist eine Nahrung für Kinder.
Wer in seiner geistigen Entwicklung keine Fortschritte macht, der verträgt auch weiterhin Milch.
Wer dann geistig Erwach-sen wird, der verträgt keine Kindernahrung mehr.
Die Bibel hat eine Stelle die dieses Thema behandelt. Je näher man an dem Originaltext bleibt und Interpretationen vermeidet, umso eher erkennt man den Hinweis.
Hier ein Auszug aus der Elberfelder Bibel:
Hebräer 5
12 Denn während ihr der Zeit nach Lehrer sein solltet, habt ihr wieder nötig, dass man euch lehre, was die Anfangsgründe der Aussprüche Gottes sind; und ihr seid solche geworden, die Milch nötig haben und nicht feste Speise. 
13 Denn jeder, der noch Milch genießt, ist richtiger Rede unkundig, denn er ist ein Unmündiger; 
14 die feste Speise aber ist für Erwachsene, die infolge der Gewöhnung geübte Sinne haben zur Unterscheidung des Guten wie auch des Bösen.
Fakt: Was uns die Freimaurer als Frühgeschichte verkaufen, ist falsch und irreführend. Sie halten sich für Erleuchtet und wollen uns im dunkeln lassen damit sie uns nach Belieben manipulieren können. 
Die Bibel enthält die Wahrheit.
Darum sind sie bestrebt, dieses Buch mit dem Wort Gottes ins schlechte Licht zu rücken.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.