EMP gegen MindControl

So wie es Technik gibt die zur Gedankenkontrolle eingesetzt wird (ELF), so gibt es auch technische Möglichkeiten Gedankenkontrolle zu brechen.

Dies wird durch einen kontrollierten EMP erreicht. EMP=Elektromagnetischer Impuls.
Die Technik ist simpel und billig.
Mit Hilfe von Tesla-Spulen wird für 8 Sekunden eine Spannung von bis zu 2,4 Millionen Volt erzeugt.
Diese wird an eine U förmige Antenne angeschlossen.
Anders formuliert: Die Hochspannung wird an 2 Kabel angeschlossen, die stark isoliert sind und deren andere Enden aufgehängt werden.
Auf diese Weise bilden diese beiden Kabel mit den offenen Enden ein U, ähnlich der Form einer Stimmgabel.
Es handelt sich also um ein elektrostatisches Feld. Das bedeutet, dass zwar eine hohe Spannung an den beiden Kabeln angelegt wird aber es fließt kein Strom.
Die Erzeugung dieses 8 Sekunden-EMPs erfolgt ca. einmal pro Stunde und dies im Dauerbetrieb.
Die Spannungsversorgung wird über 12V Gleichspannung realisiert.
Es werden 3 dieser speziellen Tesla-Spulen verwendet, die sowohl primär als auch sekundär in Reihe geschaltet sind.
Auf diese Weise beträgt die Versorgungsspannung jeder Spule 4V und die Ausgangsspannungen von jeweils ca. 800kV pro Spule addieren sich.
Ein Intervallschalter ermöglicht die dauerhafte Wiederholung der Schaltvorgänge.
Ein Problem dabei ist die entstehende Wärme. Daher muss eine gute Kühlung gewährleistet werden.
Dies ist zu erreichen, indem man diese 3 Spulen in ein Glas gefüllt mit Öl unterbringt.
Aus Umweltschutzgründen nahm ich dafür Salatöl.
Dies könnte allerdings langfristig ein Problem werden, da die Haltbarkeit von pflanzlichem Öl höchstwahrscheinlich begrenzt ist.
Ich rechne also damit, dass es irgendwann anfängt zu schimmeln.
Der Wirkungsbereich auf Menschen, bzw auf seine Zirbeldrüse scheint vergleichbar zu sein mit dem eines Mittelwellensenders.

Diese speziellen Spulen findet man z.B. bei Ebay und sind spottbillig.

Vorteil: Hohe Ausgangsspannung. Einfacher Einsatz, da als vergossener Vierpol ausgelegt. (2
Anschlüsse für die Primärseite + 2 Anschlüsse für die Sekundärseite)

Nachteil: Betriebsdauer aufgrund thermischer Probleme auf 8 Sekunden begrenzt.
Ebenfalls aufgrund der schlechten Wärmeableitung , sind kurze Intervalle ohne Schaden nicht möglich.

Um diese Spulen finden zu können, empfiehlt es sich nach hohen Spannungen zu suchen.
Ideal ist es Spulen zu verwenden, die maximal 1000kV Ausgangsspannung schaffen aber sie aufgrund verminderter Eingangsspannung nicht am Leistungsmaximum zu betreiben.

Beispiel einer typischen Produktbezeichnung:
1000KV High Electric Arc Voltaic Voltage Inverter Transformer Pulse Generator

Beispielfoto zu Produkten dieser Art

Typischer Verkaufspreis: Unter 5€ pro Spule inklusive Versandkosten.
Die Ware kommt typischerweise direkt aus China und der Versand dauert bis zu 40 Tagen.

Idealerweise wird dieser Aufbau weltweit in Betrieb genommen um gegen den flächendeckenden ELF-Angriff auf die Bevölkerung angemessen zu reagieren.

Somit wäre eine Verbreitung dieser Anleitung inklusive Übersetzungen wünschenswert.
Möglicher Standort ist z.B. eine ebenerdige Garage.
Tiefgarage oder Keller ist hingegen nicht zu empfehlen.

Eventuell ist eine kombinierte Aufstellung mit 2 Chembustern empfehlenswert, da Hochspannung als Turbo für Orgon wirkt!

Ich hoffe ich habe Interesse wecken können und dann viel Spaß bei der Umsetzung.
Erfolge stellen sich allmählich ein.

Eine positive Wirkung auf das 3. Auge ist ebenfalls zu erwarten bzw kann ich bestätigen.

Erfahrungsbericht
Nach ca. 3 Wochen Betrieb des Versuchaufbaus musste ich feststellen, dass die Stromaufnahme anstieg und keine Funktion mehr erkennbar ist.
Mit anderen Worten: Trotz des seltenen Einschaltens (ca. einmal pro Stunde für 8 Sec) ist ein Dauerbetrieb mit diesen Billig-Bauteilen leider nicht möglich.

Ein Ersatz um vergleichbar hohe Spannungen zu erzeugen welcher einen Dauerbetrieb ermöglicht, dürfte kostspieliger sein.
Vielleicht wäre eine solide Tesla-Spule im Dauerbetrieb ohne Schaltvorgang auch eine gute Möglichkeit.
Ich werde mich auf jeden Fall weiter mit dem Thema beschäftigen und hoffe dem einen oder anderen Denkanstöße und Inspiration zu sein.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.