Wie viele Gottes-Aspekte gibt es? 3 oder 4 oder 6 oder 144’000 oder unendlich viele?

Dieser Blog-Eintrag ist eine Fortsetzung zu dem Blog-Eintrag „Gedanken zu den Endzeitpropheten“.

In dem älteren Post griff ich eine Überlegung eines Predigers auf, der meinte, dass er erwartet, dass für jeden Gottes-Aspekt ein Prophet in der Endzeit inkarniert ist.

In der Endzeit sind 144’000 Propheten inkarniert. Dies geht klar aus den Neuoffenbarungen, welche Timothy aufschrieb, hervor.

Wie ich bereits beschrieb, ist Maria ein Gottes-Aspekt. (Klare Aussage im Dritten Testament)
Damit ist Gott bereits (mindestens) Vater, Mutter, Sohn und Heiliger Geist.

Was auf jeden Fall gilt:
Wir beten zu Gott in dem wir zu Jesus beten!

Es gibt aber mindestens noch 2 weitere Gotte-Aspekte.
Ich meine Elia und Henoch.
Beide wurden körperlich entrückt in den Himmel. So steht es im alten Testament.




1.Makkabäer 2,58 Elia eiferte für das Gesetz; darum wurde er in den Himmel aufgenommen

2.Könige 2,1
 Als aber der HERR Elia im Wettersturm gen Himmel holen wollte, gingen Elia und Elisa von Gilgal weg.

2.Könige 2,11
Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wettersturm gen Himmel

Hebräer 11,5
Durch den Glauben wurde Henoch entrückt, dass er den Tod nicht sehe, und wurde nicht mehr gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor seiner Entrückung ist ihm bezeugt worden, dass er Gott gefallen habe. 

Jesus Sirach 44,16
Henoch gefiel dem Herrn und wurde hinweggenommen, ein Beispiel der Buße für künftige Geschlechter. 

Jesus Sirach 49,14
Niemand ist auf Erden geschaffen, der Henoch gleich wäre; denn er wurde von der Erde entrückt

1.Mose 5,24
Und Henoch wandelte mit Gott, und er war nicht mehr, denn Gott hatte ihn hinweggenommen

Es steht aber auch in der Bibel, im neuen Testament, dass kein Mensch wie Jesus entrückt wurde.

Johannes 3:13, wo Jesus sagte, “Und niemand ist gen Himmel aufgefahren außer dem, der vom Himmel herabgekommen ist, nämlich der Menschensohn.“


Über Timothy wurde Jesus darauf angesprochen und die Antwort lautete:

Ich bin in Dem Vater und Der Vater ist in Mir; Der Vater und Der Sohn sind Eins. Deshalb, kein Mensch, der starb, ist jemals auferstanden noch gen Himmel gefahren, ausser Der Menschensohn allein; noch ist irgend ein Mensch aufgefahren zur rechten Hand der Kraft, wie Der Menschensohn; noch ist irgendjemand hinauf gestiegen oder hinab gestiegen in der Art Des Messias. Denn da ist nur Einer, der vom Himmel herunterkam und der auch hinaufging in den Himmel, Der Menschensohn…
Und kein Mensch kann, noch wird jemals
auf den Wolken des Himmels kommen
in Kraft und grosser Herrlichkeit,
die ganze Kleidung Des Vaters tragend,
wie Der Sohn Gottes!…
ICH BIN DER HERR.

Quelle

Es sieht nach einem Widerspruch aus.
Das was im neuen Testament steht und das was in den Neuoffenbarungen steht, scheint im Widerspruch zum alten Testament zu sein.
Da aber alle 3 Schriften von Gott sind, muss das Problem nicht bei Gott zu finden sein sondern bei uns Menschen.

Mein Deutungsversuch sieht so aus:
Kein Mensch ist je entrückt worden.
Da es aber laut altem Testament die Entrückung für Henoch und Elia gab und sie auch körperlich entrückt wurden, ist meine Schlussfolgerung, dass die Geister von Henoch und Elia eben keine geschaffenen Seelen waren (bzw sind) sondern inkarnierte Gottes-Aspekte.

Dabei gibt es einen Umstand, den ich nicht auflösen kann:
Henoch und Elia hatten Körper menschlicher Eltern.
Damit waren sie der Erbsünde Adams ausgesetzt und nicht frei von Sünde (in Bezug auf ihren Körper) . Wie kann etwas Sündiges in den Himmel gelangen?

Wenn wir den letzten Punkt einmal beiseite legen, wäre die Schlussfolgerung, dass es 6 Gottes-Aspekte gibt.: Vater, Mutter, Sohn, Heiliger Geist, Henoch und Elia.

Was für Gottes-Aspekte könnte es noch geben?
Maria war die Inkarnation der göttlichen Zärtlichkeit.
Wenn Zärtlichkeit ein Gottes-Aspekt ist der inkarnieren kann, wie sieht es mit der göttlichen Kreativität aus?
Ist sie einer der 6?
Ich sage nein.
Ist Intuition ein eigener Gottes-Aspekt?
Oder können wir sagen, dass Intuition zum Heiligen Geist dazu gehört?
Oder sind alle Gottes-Aspekte im Heiligen Geist vereint?

Gott ist unendliche Fülle.
Wie können wir annehmen das Gott beschränkt ist?
Wie können wir annehmen, dass wir, die wir beschränkt sind, erfassen können wie unendlich Gott ist?
Ich kann mir vorstellen, dass sogar 144’000 Gottes-Aspekte nur eine kleine Auswahl der unendlichen Fülle unseres unendlichen geliebten Gottes sind!

Bereits im alten Testament findet sich eine Stelle in der die Trübsal, der schreckliche Tag des Herrn, angekündigt wird mit dem Hinweis auf die 144’000 Propheten:

Judas 14-15
Es hat aber auch von diesen geweissagt Henoch, der Siebente von Adam an, und gesprochen: Siehe, der Herr kommt mit seinen vielen tausend Heiligen15 Gericht zu halten über alle und zu strafen alle Gottlosen für alle Werke ihres gottlosen Wandels, mit denen sie gottlos gewesen sind, und für all das Harte, das die gottlosen Sünder gegen ihn geredet haben.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.