Das tägliche Abendmahl – Vorschlag für eine kleine Abendmahl-Feier (Kommunion / Eucharistie)

Die hier vorgestellte kleiner Feier dauert ca. 5 Minuten.

Das Abendmahl


Diese kleine Abendmahl-Feier wurde durch den Heiligen Geist inspiriert.
Dies bekam der Engel des Friedens vom Herrn bestätigt.

Schneide ein Stück Brot ab und lege es auf einen Teller.
Fülle ein Weinglas mit etwas Rotwein ( zur Not geht auch Wasser).
Bevor mit dem eigentlichen Abendmahl angefangen wird, spreche oder denke im Geiste folgendes:Danke Herr Jesus, dass Du als Opferlamm Gottes zur Welt kamst.
Danke Jesus, dass Du uns durch dein Blut von Sünde, Schuld und Tod errettet hat.
Danke für Deine Liebe. 
Danke, dass Du mir das Ewige Leben an Deiner Seite geschenkt hast.
Hebe den Teller mit dem Brot hoch und danke:Danke Herr Jesus, dass Du mir Deinen Leib schenkst. 
Gelobt sei Jesus Christus in alle Ewigkeit, Amen.

Dann bete das Kreuzzuggebet 81 („Um das Geschenk der Heiligen Kommunion“).

Danach bete: Herr ich bin nicht würdig, dass Du eingehst unter meinem Dach aber sprich nur ein Wort ,so wird meine Seele wieder gesund
Dann esse ich den Leib Christi.

Hebe den Wein hoch und danke:Danke Jesus, dass Du mir Dein Blut schenkst.
Gelobt sei Jesus Christus in alle Ewigkeit, Amen.
Spreche: Ich erhebe mein Glas zum Gedenken daran, dass der Herr mit uns den neuen Bund der Liebe geschlossen hat. 
Danke Jesus, dass Du uns aus der Knechtschaft der Gesetzlichkeit befreit hast und uns stattdessen dein heiliges Gebot der Liebe geschenkt hast.


Danke oder spreche: Danke Jesus, dass Du mich mit deinem Heiligen Blute heilig machst, so wie Du Heilig bist.
Danke Jesus, dass Du mit deinem Heiligen Blute wiederherstellst:
meine Liebe zu Dir,
meine Liebe zu den Menschen,
 

meinen Glauben und meine Zuversicht, 

meinen Mut, Tapferkeit, Standfestigkeit, Ausdauer, Opferbereitschaft, 

meine Tugend, Reinheit, Keuschheit, 

meine  Frieden, Freude, Freiheit, Vergebung, Würde, Treue, Ehre, Güte, Tatkraft, Großzügigkeit, Großmut, Barmherzigkeit, Güte, Selbstlosigkeit, Wohltätigkeit, Reue, Demut, Kleinheit, Herzlichkeit, Erhabenheit.

Gelobt sei Jesus Christus in alle Ewigkeit, Amen.


Während des Gebets und danach trinke von dem Blut Jesu.


Es folgen 2 weitere Beispiele


Auszug aus dieser Botschaft:

Hier folgt ein Beispiel einer einfachen Abendmahlfeier von Schwester Clare

Liebe Familie… Dies ist eine einfache Form für ein Abendmahl zu Hause. Der Herr hat versprochen, dass wenn wir mit unserem Mund bekennen und mit unserem Herzen aufrichtig glauben, dass Er uns wirklich auf eine sehr besondere Art besucht während einer einfachen, selbst-gestalteten Feier.

  1. Anbetung
  2. Danksagung
  3. Geständnis unserer Sünden
  4. Ein Wort aus der Schrift
  5. Der Segen
  6. Das Empfangen des Abendmahls
  7. In Dem Herrn ruhen

1. Fangt mit der Anbetung an… Hört und/oder singt ein oder zwei Loblieder, bevor ihr betet, wenn ihr Zeit habt.

2. Danksagung… Herr, ich danke Dir und ich lobe Dich für Alles, was Du für mich getan hast, alles, was Du mir gegeben hast und dass Du mich niemals im Stich lässt.

3. Geständnis der Sünden… Ich gestehe, dass ich gegen Dich und meinen Bruder gesündigt habe. Aufzählung der Sünden… dann eine kurze Pause. Hab Mitleid mit mir, oh Gott, entsprechend deiner unerschöpflichen Liebe; vergib mir meine Sünden und reinige mich. Schaffe in mir ein reines Herz, oh Gott und schenke mir einen beständigen und willigen Geist, der mich aufrecht hält.

4. Ein Wort aus der Schrift… Dein Wort ist ein Licht vor meinen Füssen, führe mich auf Deinen Wegen. Aufschlagen der Bibel für ein Rhema Wort, darüber meditieren.

5. Der Segen… In der Nacht, bevor Du starbst, nahmst Du das Abendmahl mit Deinen Aposteln ein… Du nahmst das Brot vom Tisch, hobst es hoch zum Vater und Du hast Ihm gedankt und Ihn gelobt. Du brachst das Brot (Brecht das Brot) und gabst es Deinen Aposteln, sagend…’Nehmt dies, Alle von euch und esst es… Dies ist Mein Leib, der für euch aufgegeben wird.’ (legt es beiseite) Dann nahmst Du den Becher, hobst ihn hoch zum Vater und danktest Ihm, sagend… ‘Nehmt diesen Becher und trinkt davon… Dies ist Mein Blut, das Blut des neuen und ewigen Bundes. Es wird für euch und für Alle vergossen werden, damit die Sünden vergeben werden.’ Tut dies im Gedenken an Mich. (Stellt den Becher beiseite)

6. Das Empfangen des Abendmahls… Bevor wir das Abendmahl empfangen, sprechen wir dieses Gebet… “Herr, ich bin nicht würdig, dass Du unter mein Dach kommst, sage nur das Wort und ich werde geheilt sein. Möge Dein Leib und Dein Blut mir die Kraft geben, für Dich zu leben, bis Du für uns kommst.”

7. Ruhen in dem Herrn… Zeit verbringen mit Jesus nach dem Abendmahl, mit Ihm verweilen, während Er uns mit sich selbst stärkt.



Hier folgt ein Beispiel einer privaten Abendmahlfeier von Bruder Ezekiel

Im Wissen, dass wir der Leib Christi sind und dass ein Leib nicht zerlegt werden kann unter normalen Umständen, setze ich mich einfach an meinen kleinen Gebetstisch mit meiner Bibel, mit einem kleinen Stück Brot und mit etwas Traubensaft oder Wein. Normalerweise versuche ich zuerst vor dem Herrn zur Ruhe zu kommen. Ich frage Ihn, ob es etwas Spezielles auf Seinem Herzen gibt.

(4) Ich bitte den Heiligen Geist, mich zu leiten und dann öffne ich meine Bibel. Ich mache dies drei Mal, einmal im alten Testament, dann einen Psalm und zuletzt ein Evangelium. (Ich bleibe auf diesen beiden Seiten, die ich aufschlage. Etwas sollte herausleuchten oder unsere Aufmerksamkeit erwecken)

Lest diese Stellen einfach, als ob Jesus oder der Vater direkt vor euch sitzen würde – als ob ihr einen persönlichen Brief von Ihm lest, als ob Er direkt zu euch spricht. Zum Beispiel… Psalm 23 – “Mein kostbares Kind, ICH BIN dein Hirte, dir wird es an nichts mangeln… (und so weiter…).

Der Schlüssel ist, nehmt Seine Worte, als ob Er sie jetzt persönlich zu euch spricht. Wenn wir die Schrift so lesen, führt uns das in eine völlig neue und persönliche Erfahrung, wirklich mit Ihm zu kommunizieren!

(3) Nachdem ich einige Zeit in der Schrift verbracht habe, versuche ich, mich an all meine Sünden zu erinnern, die ich begangen habe und alles aufrichtig zu bereuen, was ich getan habe, gedanklich oder gesprochen – oder die Nachlässigkeit, nicht nett und liebevoll gewesen zu sein mit meinem Bruder oder meiner Schwester.

Natürlich bitten wir um Seine Vergebung. Dann können wir für besondere Bedürfnisse beten oder Fürbitte einlegen für Andere.

Danach bieten wir das Brot und den Wein unserem Herrn an und bitten Ihn, es zu segnen(5) und dann empfangen wir Seinen Leib und Sein Blut(6), für uns selbst und für Andere, an die wir denken. Wir erinnern uns, dass wir uns mit dem Leib aller Christen auf der ganzen Erde vereinen in diesen Momenten.

Ich würde einfach sagen, seid natürlich mit Ihm. Paulus sagte, dass uns die Zeugenwolke umgibt und uns anfeuert auf unserem Lebensweg. Deshalb verbinden wir uns in diesen besonderen Momenten wirklich mit dem ganzen Leib Christi und erinnern uns an das Gebet von Jesus… damit sie Eins werden mögen.

Ich weiss, dass sehr mächtige Gnaden herunterfliessen und hinausgesandt werden, in und durch uns, wann immer wir ‘dieses Brot essen und diesen Becher trinken’. Ich kenne keine stärkere und innigere, persönliche Zeit im Wahren Gebet und in der Gemeinschaft mit dem Herrn und dem Ganzen Leib!!

Ich hoffe, dass es euch hilft…
In Seiner Liebe, Ezekiel