Eine kleine Horrorgeschichte: Was letzten Samstag wunderliches passierte

Ich beschreibe 4 Ereignisse die ungewöhnlich waren.
Man könnte jedes Ereignis isoliert betrachten.
Man könnte aber auch einen Zusammenhang zwischen diesen 4 ungewöhnlichen Ereignissen herstellen.

Dazu eine Anmerkung: Unser Essen, unser Trinken, unsere Kosmetika und unsere Medizin sind mit Stoffen angereichert, die eine angebliche positive Wirkung haben. Aber es gibt Tatsachen und Untersuchungsergebnisse, die etwas ganz anderes aussagen.
Ganz besonders möchte ich hier Fluorid ansprechen.
Angeblich gut für die Zähne. Es soll den Zahnschmelz härten. Dabei macht es die Zähne spröde. Jede natürliche Elastizität geht verloren. Es wurde von den Nazis in KZs an die Insassen gegeben. Es wurde als Rattengift patentiert. Es verändert die Art wie wir denken. Fluorid lässt die Zirbeldrüse verkalken. Unsere Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen geht immer mehr verloren. Das Denken wird oberflächlicher. Es wird einfacher uns zu belügen, manipulieren und zu steuern. Es fehlt immer mehr die Intuition.
Wer raus will aus der Lügen-Matrix, der sollte Fluorid unbedingt überall meiden: Schmeiss weg: Zahnpasta mit Fluorid, Salz mit Fluorid, Sprudel mit Fluorid. Falls das Trinkwasser bei Dir Fluorid enthält oder wenn Du nicht darauf vertrauen möchtest, dass dem Trinkwasser kein Fluorid zugesetzt wird, dann filter dein Trinkwasser.
Die Zirbeldrüse ist der Sitz des 3. Auges. Wer eine nicht verkalkte Zirbeldrüse hat, der ist dazu in der Lage, mit dem 3. Auge in die astrale Welt zu schauen. Wir sind multidimensionale Wesen und gleichzeitig in der Materie und in der Geisterwelt zuhause. In dieser von Satan beherrschten Welt wird alles versucht, um uns blind zu machen. Die geistige Welt ist kein Märchen, sondern Realität. Die geistige Welt ist unser Zuhause und wir sind nur für eine kurze Zeit Gast auf der Erde.

Episode 1:
Es klingelte.
Über die Gegensprechanlage sagte ein Mann, dass er ein Paket hätte.
(Ich hatte zwar etwas bestellt aber ich erwartete noch kein Paket)
Ich lies den Mann herein.
Er hatte keine „Uniform“ an, er war „in zivil“.
Und vor allem: ER HATTE KEIN PAKET DABEI!
Er hatte nur eine Karte in der Hand.
Er sagte, das Paket(!?) wäre für einen Nachbarn.
Ich antwortete, dass ich den Namen nicht kenne (ich wohne noch nicht solange hier und ich habe mir bisher nur einen Namen gemerkt).
Und er ging dann wieder.

Episode 2:
Ich hatte beim Versuch Inhalte auf Facebook zu teilen, Fehlermeldungen. Sowohl beim Teilen in der Chronik als auch beim Teilen auf eine Seite. Ähnliche Schwierigkeiten hatte ich schon öfter auf Facebook. Vor allem was das Teilen auf meine Seite betrifft.
Ab Mitternacht, mit dem Beginn des nächsten Tages, waren diese Probleme schlagartig verschwunden.

Episode 3:
Jemand stellte eine Freundschaftsanfrage, „markierte mich“ und war dann mit mir „unterwegs“ um ein YT-Video mit aggressivem, deutschen Liedtext. Das Lied gefiel mir überhaupt nicht.

Episode 4:
Youtube-Kanal scheinbar gelöscht, Videos nicht alle gelöscht, Kommentare wurden nicht mehr gespeichert.

Bewertung, Ursachenforschung
Wenn einem etwas derart ungewöhnliches passiert, so wird der eine oder andere an Zufall denken. Ich nicht. Das hat auch damit zu tun, dass ich bereits mehrfach ungewöhnliche Dinge erlebte, die ich ebenfalls zuordnen konnte.
Was ist also vorher ungewöhnliches passiert?
Wenn ich diese 4 Ereignisse als Reaktion auf eigenes Verhalten ansehe, dann frage ich mich: Womit habe ich „SIE“ denn so geärgert, dass sie sich die Mühe machen so zu reagieren?
Alle diese Überlegungen sind natürlich weit davon entfernt, beweisbar zu sein.
Aber es gab nur eine Sache, die in Frage kommt.
Meine Aktivitäten in letzter Zeit, waren auf Facebook beschränkt.
Die Facebook-Algorithmen sind mittlerweile so verändert, dass jeder mit seinem Freundeskreis in einer isolierten Blase agiert. So werden die Erwachten von den Schlafenden isoliert. Der Austausch von echten Nachrichten abseits der Systemmedien erfolgt also in kleinem Kreis. Jeder Aktivist erreicht so nur andere, Gleichgesinnte.
Es gab aber genau eine Ausnahme im Vorfeld dieser 4 Ereignisse.
Ich kommentierte einen Artikel von Quarks, dem Wissenschaftsmagazin des WDR in Facebook. Dieser Artikel wird stark beworben. Er hält die CO2-Lüge aufrecht und bringt dieses „Problem“ in Zusammenhang mit dem Flugverkehr. Auf dem Foto ist auch ein Flugzeug zu sehen, dass einen Streifen hinter sich herzieht. Ich habe das kommentiert und erklärt, warum auf dem Foto kein Kondensstreifen zu sehen ist, sondern Chemtrails. Außerdem erklärte ich, warum ich freiwillig keine GEZ-Gebühr zahle.

Meine Vermutung ist also, dass mein Kommentar zum diesem Post die Ursache für diese 4 „Schwierigkeiten“ war.
Ich hatte also bereits mehrfach aufgrund der Verbreitung der Wahrheit sowohl „elektronische Schwierigkeiten“, als auch reale, subtile Bedrohungen.

Interessant ist auch, dass meine Aktivität auf Facebook, sowohl Aktionen auf Facebook, als auch Youtube, als auch offline in der realen Welt zur Folge hatte.
Was wir daran erkennen: Das System kennt mich. Das System weiß wo ich wohne. Das System weiß über meine zusammenhängenden Online-Aktivitäten bescheid. Das ist aber auch nichts neues für mich.
Online-Schwierigkeiten werden gerne auch mal als technisches Problem verschleiert.
Ich sah ein Youtube-Video, in dem behauptet wurde, dass die sozialen Medien (Facebook, Youtube, Twitter, aber auch Google) von Geheimdiensten gegründet wurden.
Das würde erklären, wieso gleichzeitig auf Facebook und Youtube eine Reaktion, Bestrafung durchgeführt werden konnte.
Das System hat mir seine Macht und sein Wissen gezeigt.

Aber Gott hat mir versichert, dass er seine schützende Hand über mir hält. Es ist also keine Option aus Angst kürzer zu treten. Wo Angst ist, da ist kein Vertrauen auf Gott.
Die Wahrheit wir siegen und wir dürfen uns nicht von Angst leiten lassen!

Die Schwierigkeiten sehe ich auch als Druckmittel an. Wenn sie wollten, könnten sie den Youtube-Kanal einfach löschen. Das haben sie aber nicht getan. Wenn sie ihn löschen, haben sie ein Druckmittel weniger.

Diese Schwierigkeiten zeigen aber auch, dass Youtube und Facebook nicht die Zukunft sind und Alternativen gefunden werden müssen.

Psalm 91

1 Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt, der bleibt unter dem Schatten des Allmächtigen. 2 Ich sage zu dem HERRN: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, auf den ich traue! 3 Ja, er wird dich retten vor der Schlinge des Vogelstellers und vor der verderblichen Pest; 4 er wird dich mit seinen Fittichen decken, und unter seinen Flügeln wirst du dich bergen; seine Treue ist Schirm und Schild. 5 Du brauchst dich nicht zu fürchten vor dem Schrecken der Nacht, vor dem Pfeil, der bei Tag fliegt, 6 vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die am Mittag verderbt. 7 Ob tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen; 8 ja, mit eigenen Augen wirst du es sehen, und zuschauen, wie den Gottlosen vergolten wird. 9 Denn du [sprichst]: Der HERR ist meine Zuversicht! Den Höchsten hast du zu deiner Zuflucht gemacht; 10 kein Unglück wird dir zustoßen und keine Plage zu deinem Zelt sich nahen. 11 Denn er wird seinen Engeln deinetwegen Befehl geben, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen. 12 Auf den Händen werden sie dich tragen, damit du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt. 13 Auf den Löwen und die Otter wirst du den Fuß setzen, wirst den Junglöwen und den Drachen zertreten. 14 »Weil er sich an mich klammert, darum will ich ihn erretten; ich will ihn beschützen, weil er meinen Namen kennt. 15 Ruft er mich an, so will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn befreien und zu Ehren bringen. 16 Ich will ihn sättigen mit langem Leben und ihn schauen lassen mein Heil!«

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Bewertung von Online-Aktivitäten bzw. Online-Inhalten bereits durch eine KI durchgeführt wird. Ebenfalls könnte diese KI Zugriff auf System-Dienste haben und dort selbstständig Aktionen ausführen. Außerdem könnte die KI auch Aufträge für die offline-Welt erstellen und ausführen lassen. (KI = künstliche Intelligenz)

Es sei erwähnt, dass die EU viel Geld für die Entwicklung und Erforschung von KI ausgibt.
Warum wohl?
Weil die KI uns kontrollieren und überwachen soll!

Ein Gedanke zu “Eine kleine Horrorgeschichte: Was letzten Samstag wunderliches passierte

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.