US Propaganda über den besiegten Feind – YT Zensur, darfst Du nicht sehen

Text vorlesen & historischer Film:

TEXT VORLESEN

Kamen die US Soldaten im 2. Weltkrieg als Befreier nach Deutschland?

Verhungerte deutsche Soldaten in den Rheinwiesenlagern sprechen eine andere Sprache.

Der folgende historische US Propaganda-Film erklärt unmißverständlich die Absichten der USA: Der besiegte Feind muss unten gehalten werden.

Trump ist der erste US Präsident der dies ändern will

Wer steht ihm im Weg? „Unsere“ Regierung.
„Unsere Regierung“ hält an dem Plan fest, das deutsche Volk aufzulösen und deutschen Boden zur internationalen Spielwiese für jeden umzuwandeln.
Jeder darf alles, solange er kein Deutscher ist.
Der Deutsche darf nur eines: für seine Abschaffung, für eine Zukunft ohne Deutsche darf und soll er bezahlen.
Damit er dies tut und nicht auf die Idee kommt, dass seit 102 Jahren das größte Volksverbrechen aller Zeiten an ihm und seinem Volk begangen wird, redet man ihm ständig eine große Schuld ein.

Die Zahl 6 Millionen wird immer und immer wieder in die Gehirne der Menschen eingetrichtert. Diese Zahl ist heilig. Sie darf nicht hinterfragt werden. Sie darf nicht diskutiert werden. Sie darf nicht überprüft werden. Sie ist als gegeben und wahr bedingungslos zu akzeptieren. Diese Zahl ist mit dem schlimmsten Denkverbot belegt, stärker als 9/11, stärker als Corona.
Muss sie deswegen auch glaubhafter sein als 9/11 oder Corona?
Oder sollte sie gerade deswegen besonders kritisch hinterfragt werden?
Dieses Dogma, dieser gegebene und abverlangte Glaubenssatz ist gesetzlich in der Betriebsvorschrift der Firma BRD (neuerdings BRiD) verankert.
Es gibt also nichts, worüber ein Deutscher noch weniger nachdenken darf.
Aller oberstes Denkverbot für alle Deutschen ist ein Hollocaust mit 6 Millionen Opfern.
Zuwiderhandlung und öffentliches Nachdenken führt ins Gefängnis.
So geschehen mit Ursula Haverbeck, die im Alter von 88 Jahren für 6 Monate ins Gefängnis musste.

Chronologie der Ereignisse:

  • Kriegsende, Befreiung von Auschwitz durch die Russen (genauer Ukrainer)
  • Rheinwiesenlager, viele verhungerte deutsche Soldaten
  • US-Propaganda-Film in deutschen Kinos mit Leichenbergen in Auschwitz

Leichenberge auf Güterzügen. Kahlgeschorene, junge, männliche Leichen, total abgemagert bis auf die Knochen.

Muss ich das näher erklären?
Kommt da nicht von ganz alleine ein Verdacht?
Der folgende US-Propaganda-Film zeigt deutlich, dass die USA das deutsche Volk als besiegten Feind sah.
Wozu sind sie fähig gewesen?
Wer sich mit Zitaten zum ersten und zweiten Weltkrieg beschäftigt, der erkennt was in den Köpfen der „Elite“ so vor sich ging.
Churchill sah das deutsche Volk als Feind und nicht Hitler.
Das erklärt warum er die Menschen und nicht die Fabriken angegriffen hatte, warum er Phosphor-Bomben auf die Menschen in Hamburg und Dresden werfen lies.


Es war(?) ein Krieg gegen das deutsche Volk
und
HITLER WAR TEIL DIESES PLANES

(Dazu empfehle ich den Post über Tavistock)

Bis heute wird uns ein falsches Bild der Geschichte vermittelt und es wird immer noch mehr gefälscht.
Eine Claudia Roth will uns weiß machen, dass die Türken Deutschland wieder aufgebaut haben.
(Trümmerfrauen trugen vielleicht Kopftuch aber darunter waren oft blonde Haare und Gebete zu Jesus Christus waren keine Seltenheit) .
Genauso wird versucht, den Menschen einzureden (z.B. vom Spiegel), dass die Befreiung von Ausschwitz durch die USA erfolgte.
(Damit keiner fragt warum ca. ein halbes Jahr nach Befreiung von Auschwitz nicht verweste Leichen auf Güterzügen lagen?)

In einem fiktiven Paralleluniversum wäre folgende Überlegung straffrei möglich: (alles weitere ist Fiktion und bezieht sich auf ein erfundenes Paralleluniversum)
Die Rheinwiesenlager hatten den Zweck, möglichst viele Leichen zu produzieren. Diese Leichen wurden mit Güterzügen nach Auschwitz gefahren. Weil also die Leichenberge aus deutschen Soldaten bestanden, die in den Rheinwiesenlagern verhungerten, wurden die Toten rasiert. Blonde Haare hätten nicht in das gewünschte Bild gepasst. Wichtig war, dass die Leichen nicht erschossen waren, dass kein Zeichen von physischer Gewalt zu sehen war, auch das hätte nicht ins Bild gepasst.

Die Herkunft der Leichen erklärt auch, warum die Leichen überwiegend männlich im Alter von ca. 20 bis ca. 30 Jahre alt waren.
Dies passt aber nicht zu den Insassen von Auschwitz.
Diese Waren jung und alt, männlich und weiblich.

Dies erklärt auch, warum auf den Rheinwiesen bis heute nicht nach Leichen gegraben werden darf.
Warum wird den Toten eine würdige letzte Ruhestätte verweigert?
Weil kaum Leichen zu finden wären?
Weil diese für Filmaufnahmen in Auschwitz gebraucht wurden?
Auch die größte Lüge kann nicht verhindern, dass eine Leiche nur an einem Ort sein kann, nicht an zwei Orten gleichzeitig.


Über Opfer des Holocaust darf keiner Witze machen.
Aber z.B. Carolin Kebekus macht Witze über abgetriebene Babies.
Deutsche Kleinstkinder werden so entmenschlicht, dass ihr Tod nur noch ein Witz ist.
Ist das normal oder pervers?
Es wird ein Schuld-Kult mit erfundenen 6 Millionen betrieben aber heute lebende dürfen lustig weg gemacht werden.
Ist das normal oder pervers?
Nun, wer in die dämonischen Augen von Carolin Kebekus gesehen hat, den gruselt es hoffentlich endlich ohne zu lachen.

So nach diesem fantasiereichen Ausflug in ein nicht existierendes Paralleluniversum kommen wir nun zum Film.
Gottes Segen auf all Deinen Wegen.

USA WW2 ANTI Deutsche_Propaganda
Inhaltsverzeichnis des 2h Videos:

Teile des Videos werden bereits auf Youtube zensiert
Dieses Video ist unlöschbar gespiegelt hier
(Hör)Buch: Wahrheit sagen, Teufel jagen!
die verschwiegene Geschichte nach 1945
BRD GmbH, um den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren
Die Rheinwiesenlager im Sommer 1945

Ich weiß, der Herr hilft mir / Psalm 121 – Anni Barth (Lyric Video)
Wer bei dir Schutz sucht – Psalm 91


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.